Direkt zum Hauptbereich

Posts

Es werden Posts vom Juli, 2017 angezeigt.

Probleme können kompliziert sein – Lösungen nicht

Rausgehen und Leuten bei ihren alltäglichen Problemen zusehen – das ist doch mal eine coole Aufgabenstellung in einem Executive Master-Studiengang. So unterrichtet die Steinbeis-Professorin Dr. Katja Nettesheim Design Thinking an der Steinbeis School of Management and Innovation. Sie kommt aber prompt zur Sache: „Design Thinking ist eine Methode zur Problemlösung, inspiriert von der traditionellen Arbeitsweise Kreativer wie Architekten, Illustratoren oder Produktdesigner.“ Die Produkte, die es in ihrem Bereich Digitales Medienmanagement zu entwickeln gilt, müssen dann natürlich digital sein. Zum Auftakt stürzen sich die Studierenden in einen kollaborativen Prozess des Beobachtens und Verstehens. Das sei authentischer als Menschen zu befragen.

„Design Thinking kann auf viele verschiedene Themen angewendet werden, vom Entwerfen eines Geschäftsmodells bis zur Planung einer Familienfeier“, erklärt die Unternehmensberaterin. Mit ihrem Team bei _MEDIATE wendet sie bei Kundenfragen die gleic…